Le Cheile – Moot 2022

Ní neart go cur le chéile.” – “Es gibt keine Stärke ohne Zusammenhalt.”

Das Moot bietet dir die Möglichkeit mit Pfadfinder*innen aus der ganzen Welt zusammenkommen und gemeinsame Zeit zu verbringen. Ein interkultureller Austausch mit unvergesslichen Momenten und Begegnungen!

Komm‘ zum 16. Moot in Irland!

Was?

Vorbereitungstreffen

Pre-Camp

Moot

Nachtour

Wann?

Mai 2022

16.07 – 18.07.2022

18.07 – 28.07.2022

vsl. 28.07. – 07.08.2022

Was ist das Moot

Das Moot ist eine internationale Großveranstaltung, die von dem Weltverband WOSM organisiert wird. Pfadfinder*innen bekommen die Möglichkeit in kulturell bunt gemischten Gruppen von bis zu zehn Personen das Land zu erkunden, in dem das Moot stattfindet. Eine perfekte Mischung aus Kultur, Lagerleben und Naturerlebnis!

Nach einer gemeinsamen Eröffnungsveranstaltung in Dublin werden alle Teilnehmer in ihren Patrols auf eine sechs tägige Kundschaft durch Irland geschickt. Zum Abschluss kommen alle für vier weitere Tage zu einem Großlager vor den Toren des Malahide Castles bei Dublin zusammen. Hier erwarten euch noch weitere spannende Tage voller Aktivitäten und neuen Begegnungen.

Ein Patrol setzt sich aus 8 bis 10 Pfadfinder*innen unterschiedlicher Nationen mit ähnlichen Interessen zusammen. Das Partol bildet für die Zeit des Moots eure Sippe / Familie. Ihr werdet gemeinsam auf dem Teillager sein, sowie als Gruppe auf dem Großlager bestehen. Mit ca. vier weiteren Patrols wird eine Kochgruppe gebildet.

Wie bei jedem internationalem Großlager wird es auch beim Moot ein International Service Team geben. Ihr könnt als Teil dieses Teams dazu beitragen, dass das Moot unvergesslich wird. Auch als IST wird man in die Teillager entsandt und lernt so nicht nur viele wunderbare neue Pfadfinder*innen kennen, sondern auch Irland und seine vielen Facetten.

Das Moot steht unter dem Motto „Le cheile“ (ausgesprochen leh kay-la) und bedeutet „zusammen“. Ein altes irisches Sprichwort sagt “Ní neart go cur le chéile.” – “Es gibt keine Stärke ohne Zusammenhalt.” Das Moot ist die Möglichkeit, bei der Pfadfinder*innen aus der ganzen Welt zusammenkommen und gemeinsame Zeit zu verbringen. Die unvergesslichen Momente und Begegnungen werden lange in Erinnerung bleiben. Durch den stattfindenden interkulturellen Austausch lernt man andere „Pfadikulturen“ kennen, unternimmt viel miteinander und erlebt unvergessliches.

Das Motto ist Programm! Zusammen wird viel erlebt, zusammen wird viel gelernt und zusammen können wir mehr erreichen! Als Inspiration für zu Hause setzt sich das Moot mit den SDGs (sustainable development goals) auseinander, damit wir die Welt ein wenig besser hinterlassen können, als dass wir sie vorgefunden haben (Zitat: Robert Baden Powell).

Programm des deutschen Kontigentes

Als deutsches Kontingent erwartet euch ein zweitägiges Vorlager in der Nähe von Dublin. Hier wollen wir uns als Kontingent sammeln, erste Eindrücke von Irland in uns aufnehmen, eventuelle Vorbereitungen für die Nachtour treffen und gemeinsam zur Eröffnungsveranstaltung fahren.

Nach dem eigentlichen Moot wollen wir mit allen die Zeit und Lust haben noch eine Nachtour durch Irland machen. Je nach Gruppengröße und Interessenlage werden wir uns Sehenswürdigkeiten anschauen und die Natur so haut nah wie möglich erleben. Es warten euch Spaß und viele wunderbare Begegnungen!

Programm auf dem Moot

Das Moot glänzt mit einem bunt gemischten Angebot an den Lagertagen. Die Details zum Programm könnt ihr dem offiziellen irischen Moot-Bulletin 3 auf  den Seiten 15 und 16 entnehmen.

Infos über die IST-Tätigkeiten und das Programm ist ebenfalls im Moot Bulletin auf den Seiten 8 und 9 beschrieben.

Vorbereitung

Wir wollen in Deutschland bereits ein erstes Vortreffen stattfinden lassen, um die deutsche Kontingentsstimmung bereits ein wenig zu fördern und uns gemeinsam kennen zu lernen. Das Vorbereitungstreffen wird vom 28. bis 30. Mai 2022 stattfinden, der Ort steht noch nicht fest.

An- und Abreise

Aus Kapazitätsgründen bitten wir euch, eure An- und Abreise selbstständig zu organisieren.

Dennoch interessiert es uns wie ihr hin- und zurückkommen werdet und möchten euch gerne mit Rat und Tat bei Schwierigkeiten und Unklarheiten zur Seite stehen.

Wir haben verschiedene Reisemöglichkeiten miteinander verglichen und möchten diese euch vorstellen. Der Grund ist das der Preis, die Reisezeit und der ökologische Fußabdruck sehr weit auseinandergehen und die nachhaltigste Variante leider nicht die Zeit und preislich Attraktivste ist.  Unter Reisemöglichkeiten haben wir  verschiedene Varianten gegenübergestellt und fordern jeden selbst auf, für sich die beste Entscheidung zu treffen.

Teilnehmen und Anmeldung

Teilnehmen können alle Pfadfinder*innen, die registrierte Mitglieder des rdps sind. Egal ob BdP, BMPPD, DPSG, PSG oder VCP, wir fahren als gemeinsames deutsches Kontingent aufs Moot.

Anmelden können sich alle Pfadfinder*innen, die zwischen 18. Juli 1995 und 19. Juli 2003 geboren sind. Alle älteren Pfadfinder und Pfadfinderinnen können als Teil des IST (International Service Team) teilnehmen.

Die Anmeldung für alle Teilnehmer*innen und ISTler*innen startet im Frühjahr 2021 und ist bis Ende 2021 geöffnet.

Das Anmeldeformular werdet ihr in kürze auf dieser Seite vorfinden. Da ihr am Moot nicht als Gruppe sondern als Einzelperson teilnehmt, müssen sich alle persönlich über das Formular anmelden.

Achtung Early Bird!

Es gibt einen Frühbucherbonus! Für Early Birds endet die Anmeldefrist am 25. Juli 2021 um 23:59 Uhr, da wir diese früher in Irland anmelden müssen. Auch das Geld muss zu diesem Zeitpunkt auf dem Konto bei uns eingetroffen sein, ansonsten können wir dich nicht in Irland anmelden.

Preise für die Teilnahme

Moot für TN

1.115

Frühbucherrabatt Kontingent für 55 Teilnehmende!
Danach 80 EUR teurer.

Nachtour

298

Nachtour mit dem Kontingent.
Optional.

Leistungskatalog

Pfadfinden sollte für jeden möglich sein!

Wir wissen so ein internationales Lager ist für viele kein finanzielles Zuckerschlecken und der ein oder andere bekommt gerade so 14 Tage Urlaub genehmigt. Trotz dieser Prämissen wollen wir die Fahrt zum Moot nicht auf das Minimalste eindampfen, da es viel zu erleben, viel zu entdecken und viel Gemeinschaft geben wird. Des Weiteren ist es uns wichtig das Moot so nachhaltig wie möglich erleben zu können.

Aus diesem Grund bieten wir jedem an einzelne Bausteine aus unserem Leistungskatalog auszuwählen. Entsprechend dieser setzt sich der Teilnehmerpreis / IST-Preis zusammen.

Anreise

Aus Kapazitätsgründen bitten wir euch, eure An- und Abreise selbstständig zu organisieren.

Dennoch interessiert es uns wie ihr hin- und zurückkommen werdet und möchten euch gerne mit Rat und Tat bei Schwierigkeiten und Unklarheiten zur Seite stehen.

Außerdem möchten wir wissen, wer an einer gemeinsamen An- und Abreise per Bus interessiert ist, wer Interesse hat mit dem Rad zu reisen oder ganz eigene Pläne hat.

Vor dem Moot wollen wir uns als deutsches Kontingent sammeln.

Treffpunkt ist am 17. Juli 2022 das International Scout and Guide Centre Larch Hill bei Dublin.

  • Preislich am günstigsten, leider dafür nicht günstig für unsere Umwelt. Für jeden Flug werden wir Kompensationsmaßnahmen treffen müssen. Ein Flug von Deutschland nach Irland kostet euch ca. ½ Tag Zeit.

  • Die Anreise mit Bahn und Fähre ist leider verhältnismäßig teuer. Von Mitteldeutschland fährt man ungefähr einen Tag bis nach Dublin.

  • Von Erfurt nach Dublin sind es ca. 1.300 km auf dem Rad und zwei Fährfahrten. Mit dem Flugzeug ist diese Strecke sehr schnell zurückgelegt, gesehen hat man unterdessen bestenfalls zwei Flughäfen und viel Meer, schlechtesten falls viele Wolken von oben. Mit dem Auto oder Zug ist man mindestens einen Tag unterwegs und sieht Autobahnraststätten oder Bahnhöfe. Aber was heißt es eigentlich 1.300 km mit dem Fahrrad zurückzulegen? Klingt nicht so viel und dennoch ist es eine ganz ordentliche Distanz. Um nach Dublin zu kommen passieren wir mehrere Staatsgrenzen, die Landschaften ändern sich von Kilometer zu Kilometer und auch die Sprachen wechseln. Als Teil der Kontingentsleitung möchte ich diese Strecke mit dem Fahrrad (und Fähren) zurücklegen. Wir wollen jeden Tag ca. 80-120 km radeln und immer bei Pfadfindern übernachten. Wir hoffen so viele neue Menschen und Pfadfinderlagerplätze oder Fahrtenziele entdecken zu können. Wir werden ca. 14 Tage für diese Reise benötigen. Die Kosten für eine Strecke belaufen sich dabei auf ca. 350 € (Enthalten sind Verpflegung, Übernachtungskosten und 2 Fährfahrten)

    Wir werden voraussichtlich eine Route festlegen und jeder kann auf der Strecke einsteigen wo es einem beliebt bzw. was am Günstigsten für euch ist.

    Voraussetzung für diese Art der Reise ist ein funktions- und verkehrstüchtiges Fahrrad auf dem ihr locker mehrere Tage hintereinander radeln könnt. Sowie Motivation und Zeit!

    Wer wieder mit dem Rad zurück fahren will muss auch nochmal 14 Tage Abreisezeit einplanen! Wer zurück fliegen will oder mit dem ÖPNV fährt muss das Fahrrad extra buchen lassen! Das würden wir auch nochmal im Detail besprechen.

  • Ihr seid schon in Irland oder wollt auf eigenen Faust dahin trampen, segeln, wandern oder mit dem Auto fahren? Dann macht das!

Moot

Das beinhaltet die gesamten Kosten für das Moot (vsl. 19.-29.07.2022), sowie die Kosten für das Vorlager (Zeltplatz und Vollverpflegung), Vorbereitungstreffen in Deutschland (Zeltplatz, Programm und Vollverpflegung), Versicherung, eine Kluft, ein Halstuch und zwei Badges. Nicht enthalten sind individuelle Ausflüge und Merchandise Produkte.

Nachtour

Im Anschluss an das Moot wollen wir noch eine 7-tägige Nachtour als Kontingent machen. Je nach Interessenslage werden wir sehr viel Natur erleben und Sehenswürdigkeiten besichtigen. Hier sind eure Interessen gefragt. Bitte kreuzt diese in der Anmeldung an.

Wir bieten hier eine Rundreise mit dem Auto von Ort zu Ort an oder eine Trekkingtour durch die Berge Irlands.

Die Nachtour kostet noch einmal 300 €. Enthalten sind hier Fahrtkosten, Übernachtungskosten, Eintrittspreise und Vollverpflegung.

FAQ

Irland

…eine Insel im Atlantik auf der es fast jeden Tag einen Regenbogen gibt! Auf die mystischen Regenwälder mit knorrigen Eichen und moosbewachsenen Steinen die Fantasien ankurbeln und die Menschen mit Harfe, Geige, Trommel und Gesang weltweit verzaubert werden. Schroffe Klippen, Meeressrauschen, viel Wind und eine gefühlt immer grüne Landschaft laden ein zum Staunen Verweilen und Auspowern.

Es ist ein Land der Kelten und des frühen Christentums. Viele Kulturdenkmäler sind aus dieser Zeit erhalten aber auch danach hat Irland eine spannende Geschichte zu erzählen. Von Unterdrückung, Wiederstand, großen Hungersnöten, Auswanderungen und einem tiefverwurzelten Glauben an Gott und die eigene Kultur lässt die Iren mit Stolz erfüllen und die gälische Sprache wieder zurückkehren.

Komm mit und entdecke dieses spannende Land!

Kurzinfos

  • Sprache: Englisch und Irisch
  • Staatsform: Die Republik Irland ist ein demokratischer Staat und Teil der Europäischen Union
  • Währung: Eur
  • Küche: Deftig. oft Kraut, Kartoffeln und Fleisch
  • Nationalgetränk: Guinness
  • Nationalsport: Hurling
  • Straßenverkehr: Linksverkehr wie in Großbritannien
  • Zeit: 1 h Zeitverschiebung! Es gilt hier die Westeuropäische Zeit
    (Greenwich Mean Time)

Was brauche ich fürs Moot

  • Sprachkenntnisse in Englisch
  • Regenfeste Kleidung
  • Ein eigenes Zelt
  • Gültigen Ausweis oder Reisepass – beachte hier den Weg deiner Anreise! Ggf. ist ein Reisepass notwendig! Siehe auch Website des Auswärtigen Amtes!
  • Kochgeschirr

Du hast noch Fragen? Schreibe uns!

Wir aktualisieren die Website laufend, außerdem könnt ihr uns jederzeit gerne eine E-Mail schreiben. Wir freuen uns riesig auf euch. Beweist euren Mut und kommt mit aufs Moot!

Eure Kontingentsleitung Christoph Rechsteiner (DPSG), Franziska Weidenhagen (VCP) und Tabea Weeke (BdP)